<

News vom 22.01.2019

Battlefield 5 (Grafikeinstellungen weit unter Minimum = Bann):

Normalerweise versucht man Spiele so gut wie möglich Aussehen zu lassen. Im Multiplayer machen das die meisten genau umgekehrt, wobei es da ein Minimum gibt. Dieses Minimum was im Spiel einstellbar ist wird von den Entwicklern so ausgewählt das jeder noch ungefähr die gleichen Chancen hat, in diesem Fall besonders auf die Sichtbarkeit von Gegnern bezogen. Einige werden das aus Spielen wie PUBG kennen. In Battlefield 5 kann man, mit hilfe von der nVidia Systemsteuerung, alles nochmal eine Stufe niedriger stellen, wofür jetzt scheinbar einige Spieler gebannt wurden. Der Youtuber "JackFrags" hat das ganze in einem Video zusammengefasst.

 

The Division 2 (DLCs werden kostenlos):

Ein Trend an den man sich als Spieler gerne gewöhnen kann. Laut Senior Producer Tony Sturtzel werden die DLCs in the Division 2 kostenlos sein. Das Spiel wird eine 1:1 nachstellung von Washington DC sein und nach dem Release immer weiter wachsen und Map Erweiterungen bekommen. Zum Start des Spiels wird es eine 40 stündige Kampagne geben. Aber auch der PvP Modus wird diesmal direkt verfügbar sein. Am Release wird es Skirmish und Domination als PvP Modi geben aber bei denen soll es nicht bleiben. Sobald das Spiel veröffentlicht ist will man sich auf das Endgame und Erweiterungen konzentrieren damit die Spieler immer etwas neues zutun bekommen. Der Release von The Division 2 ist für den 15. März geplant. Da es ein Ubisoft Spiel ist wird es natürlich auf UPlay verfügbar sein. Normalerweise sind Ubisoft Spiele auch auf Steam zum Kauf verfügbar. Diesmal wird der Entwickler sein Spiel jedoch im Epic Games Store verkaufen.

 

Die Rundfunklizenz (Der Mythos das kleinere Streamer/Youtuber davon ausgenommen sind):

Die Rundfunklizenz ist inzwischen ein ziemlich leidiges Thema. Größere Youtuber / Streamer, wie z.B. PietSmiet, haben schon öfter davon berichtet das sie von der zuständigen Landesmedienanstalt aufgefordert wurden sich eine Lizenz zu holen. Das heißt allerdings nicht das kleinere davon ausgenommen sind. Auch der Hobbystreamer "Der Zinni" hat jetzt berichtet das er von der LMA Rheinland-Pfalz aufgefordert wurde eine Lizenz zu beantragen. Auf seinem Stream-Kanal hat er im schnitt 25 Zuschauer, 6.500 Follower und 50 Abonnenten. Für ihn würde diese Lizenz 100 € kosten und wie er berichtet hat wird er diese auch beantragen. Viel wichtiger ist das die LMA nicht auf Twitch gehen und sich extra kleine Streamer suchen und diese dann anschreiben. Jede Privatperson kann jemanden bei den LMA melden, welche dann den Kanal untersuchen und entsprechende Maßnahmen einleiten. Gerade die LMA Rheinland-Pfalz, um genauer zu sein die Medien- und Digital-Staatssekretärin Heike Raab, setzt sich für eine Reform der Lizenz ein. Trotzdem müssen diese sich an die noch bestehenden Gesetze halten. Das Video was ihr hier hab ist schon ein paar Monate alt, vom 15.08.2018, aber es hat trotzdem viele Infos für alle die es interessiert.


Knight   22. Januar 2019    18:28    Allgemein    0    221

Kommentare (0)

FunGamerAltersHeim
Login
Registrieren
Passwort vergessen?
Shoutbox
BlackDrain:
02.07.2019 19:48
alles shiny. und selbst???? ?
unyk:
02.07.2019 09:57
Hallo!!! Wie gehts euch???? =D
Knight:
30.06.2019 23:25
Die Anzahl der ??? erhöht die Chance auf eine Antwort um jeweils 1% :) Der TS macht das sicher nicht mit Absicht. Probleme beim Provider vielleicht .
Puma:
30.06.2019 22:33
was loss hier ja ts kackt immer ab was soll das denn bitte ??? imemr dan im match ???
Steffi:
22.06.2019 20:28
Noch genau 76 Tage und dann sehe ich die ganzen Chaoten wieder :-D
Letzte Beiträge
Partner